Dienstag, 26. Juli 2016

Neue Geiheimfakten zu Pokemon GO


Ohayo, ihr lieben 



Jetzt enthüllen Hacker geheime Fakten zu Pokemon GO!!!!!!


Fast jeder von uns spielt zur Zeit Pokemon GO, doch einige Fragen von euch wurden noch nicht beantwortet, z.B ob es Meisterbälle gibt oder wie es mit den legendären Pokemon steht. Einigen Hackern ist es gelungen Pokemon GO zu entschlüsseln und haben für uns einige Informationen veröffentlicht.



Wusstet ihr das die legendären Pokemon wie Mewtu, Zapdos, Arktos, Lavados  bereits im Spiel existieren sie haben halt nur eine hohe Spawn- Rate, dass heißt sie sind sehr selten und können wahrscheinlich nur mit den Meisterbällen gefangen werden. Und so wie bekannt wurde soll es auch schon Ditto und Porenta im spiel geben bzw sind in der App vorhanden.



Die vollständige Veröffentlichung der Hacker findet ihr hier in dieser Liste!!!!!




  • Zapdos hat fast einen gleich hohen Wert wie Lavados, ist allerdings aufgrund des Typs vermutlich unterlegen
  • Mewtu hat mit 284 den höchsten Angriffswert
  • Lavados hat den höchsten Angriffswert der legendären Vögel
  • STAB ist im Spiel und gewährt einen 25 % Bonus auf Angriffe. STAB steht für „Same Type Attack Bonus“ und bedeutet, dass ein Feuer-Angriff von einem Feuer-Pokémon mehr Schaden verursacht, als zum Beispiel von einem Pokémon des Typs Flug.
  • Mew ist mystisch und wird vermutlich nur bei Events auffindbar sein
  • Der Meisterball ist im Spiel, wurde aber noch nicht gefunden und es gibt keine Infos dazu, wo er sein könnte
  • Legendäre Pokémon haben eine Spawn-Rate, aber keine Fang-Rate – benötigt man für den Fang einen Meisterball?
  • Verteidigende Pokémon in einer Arena greifen alle 1,5 Sekunden an
  • Für das Level-Up von 39 auf 40 braucht man fünf Millionen Erfahrungspunkte
  • Pokémon haben Basis-, Angriffs-, Verteidigungs- und Ausdauer-Punkte
  • Pokémon haben einen Evolutions- und HP-Multiplikator, der bei einem Level-Up die Wettkampfpunkte und HP erhöht.
  • Arktos hat den höchsten Verteidigungswert der legendären Vögel
  • Curveballs und gut geworfene Pokébälle steigern die Fang-Chance
  • Trainer Max-Level ist 40
  • Ditto und Porenta sind bereits im Spiel auffindbar
  • Die Leiste für Spezialangriffe füllt sich um 0,5 für 1 Lebenspunkt zugefügten Schaden. Effektive Angriffe werden damit noch wichtiger
  • Es gibt einen Errungenschaften-Rang nach Gold
  • Ei-Qualität nimmt nach Level 20 nicht weiter zu
  • Wilde Pokémon werden nach Level 30 nicht stärker
  • Es könnten Eibrutmaschinen kommen, die die Anzahl der Schritte verringern
  • Angriffe besitzen eine Genauigkeit und Chance auf kritische Treffer
  • Jedes Pokémon hat seine eigene Fang- und Flieh-Rate
  • Der Schaden der Pokémon-Angriffe steht in Verbindung mit dem Trainer-Level
  • Pokémon werden mit steigendem Trainer-Level schwieriger zu fangen

Quelle: giga













Kommentar veröffentlichen